Herzlich Willkommen im Rosarium Wachendorf

Aktuelles

Nun ist schon Weihnachten! Wir möchten allen Freunden, Unterstützern und Partnern
danken, die uns auch 2016 tatkräftig geholfen haben, unser Projekt zu realisieren.
Auch wenn die Schritte manchmal eher klein waren, so sind wir doch gut vorangekommen
und haben viel erreicht.

 

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachten und einen
entspannten Jahreswechsel!

 

xmas_rosarium2016e

 

Wachendorf, 16.11.2016

Heute wurde bei typisch niedersächsischem Wetter auf dem Gelände des Garten- und Landschaftsparks der Kooperationsvertrag zwischen der Berufsbildungswerk Bremen GmbH und der Rosarium Wachendorf Betriebs-gGmbH unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist die Realisierung von Ausbildungseinheiten auf dem Gelände für Auszubildende des BBW. Zunächst sollen sie vor allem im grünen Bereich des Projektes verschiedene praktische und theoretische Aspekte gärtnerischer Arbeit und Artenvielfalt erlernen und ihre Kompetenzen vertiefen. Schon in den letzten Jahren konnten beide Kooperationspartner Erfahrungen sammeln – von der Berufspraxis bis hin zur Vermittlung von Wissen der Partner des Garten- und Landschaftsparks.
Die Zusammenarbeit soll zukünftig noch enger erfolgen – die Grundlage dafür wurde nun gelegt. Der Geschäftsführer des BBW, Dr. Torben Möller, betonte, dass die langfristige Perspektive für berufliche Bildung im Rosarium Wachendorf sehr interessant für die Angebote des BBW ist. Wir freuen uns auf die konstruktive und sehr interessante Zusammenarbeit mit dem BBW Bremen!

 

Kooperationsvertrag zwischen der Berufsbildungswerk Bremen GmbH und der Rosarium WachendorfKooperationsvertrag zwischen der Berufsbildungswerk Bremen GmbH und der Rosarium WachendorfKooperationsvertrag zwischen der Berufsbildungswerk Bremen GmbH und der Rosarium Wachendorf

 

 

 

 

 

 

Wachendorf, 02.09.2016

Tag der Regionen 2016
Auch in diesem Jahr haben wir unser Gelände für den Tag der Regionen geöffnet.
Am 02. Oktober konnten die Besucher neben dem Gelände auch das schon teilweise
aufgestellte historische Fachwerk betrachten. Zahlreiche Gespräche und großes Interesse
für die Patenschaftsangebote haben den Tag begleitet. Sykes Oberbürgermeisterin Suse Laue
besuchte uns und interessierte sich für den Fortschritt im Projekt.
Der kurze Regenschauer konnte die gute Laune der Besucher nicht verderben. Wir werden auch
im nächsten Jahr wieder den Tag der Regionen nutzen, um unser Projekt und Kooperationspartner
vorzustellen.

 

Rosarium 2.9.2016 dsc_0668-kl dsc_0682-kl dsc_0686-kl dsc_0693-kl dsc_0696-kl dsc_0698-kl

 

 

Wachendorf, 21.04.2016

Der Frühling kommt und viele Veränderungen zeigen sich auf dem Gelände unseres Rosariums.  Nicht nur die Blüten der Bäume entlang des Rosariums entwickeln sich gut, auch der erste
Bauabschnitt im Gelände bekommt ein Gesicht. Die Delme- Werkstätten gGmbH unterstützt uns bei der Pflege der Rosenbeete und Grünflächen im Rahmen einer Beauftragung. In regelmäßigen Abständen werden bis Jahresende verschiedenePflegearbeiten durchgeführt.


Parallel haben die Auszubildenden des BBW Bremen im Rahmen des Ausbildungsrahmenplans verschiedene gärtnerische Tätigkeiten trainiert. In dieser Woche stand das Pflanzen von Gehölzen
inkl. Vorbereitungsmaßnahmen an. Ab sofort werden die Auszubildenden (Helfer/ Werker im Bereich Garten- und Landschaftsbau) auf dem Gelände des Garten- und Landschaftsparks
die Chance haben, praxisnah und tätigkeitsorientiert die verschiedenen beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlernen und zu trainieren.

 

Die GaLA-Bau-Abteilung der Delme-Werkstätten arbeitet auf den Rosenbeeten.

Die GaLA-Bau-Abteilung der Delme-Werkstätten arbeitet auf den Rosenbeeten.

Das BBW Bremen trainiert das Pflanzen von Gehölzen.

Das BBW Bremen trainiert das Pflanzen von Gehölzen.

 

 

 

 

 

 

 

Wachendorf, 27.04.2015

Die ersten Rosen wurden heute gepflanzt.

Unser Partner Garten- und Landschaftsbau Wolters wird insgesamt ca. 1.000 Stück pflanzen. Wir bedanken uns bei Rosen Kordes für die Unterstützung. In den kommenden Wochen informieren wir Sie an dieser Stelle regelmäßig über den Fortschritt der Arbeiten im Gelände. Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.


Wir freuen uns! 

DSCF0162 DSCF0163

 

 

 

 

Erster Spatenstich im Rosarium Wachendorf

Am 24. November 2014 fand bei schönstem sonnigem Wetter auf dem Gelände des Garten- und Landschaftsparks Rosarium Wachendorf der erste Spatenstich statt. Eingeladen war neben den Partnern im Projekt, wie die Delme-Werkstätten gGmbH und die VGH Verkehrs-betriebe Grafschaft Hoya GmbH, u.a. auch die Stadt Syke.

Bereits einige Tage zuvor hatte die Fa. Wolters begonnen, die Pflanzungen der ersten der ca. 80 Bäume vorzubereiten, die nun nach der teilweisen Geländemodellierung im ersten Bauabschnitt gesetzt werden. Der Geschäftsführer Thomas Ritter begrüßte die zahlreichen Gäste auf dem Gelände. Bürgermeisterin Suse Laue motivierte in ihrem Grußwort die beteiligten Akteure, weiterhin aktiv zu bleiben und freute sich über den Fortschritt im Projekt. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Syke wird sich in der kommenden Zeit sicher weiter vertiefen, so der Eindruck bei den Gästen vor Ort. Ortsbürgermeister Jochen Harries betonte noch einmal die Bedeutung des Projektes für die Region und knüpfte damit auch an den Wunsch von Suse Laue an, gemeinsame Ideen und Angebote, z.B. für den touristischen Verkehr, zu entwickeln. Hier wurde auf die bereits vereinbarte Kooperation mit der VGH Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH mit ihrem historischen Triebwagen “Kaffkieker“ hingewiesen. Jochen Harries zeichnete kurz die Planungs- und Entwicklungszeit nach, die das Projekt benötigte, gab aber seinen Wunsch zum Ausdruck, bald „…im Biergarten zu sitzen, nach der Eröffnung des Rosariums…“.

Detlev Wolters beantwortete noch Fragen der Gäste, ehe der Spatenstich mit der Pflanzung des ersten Baumes vollzogen wurde. Mit besten Wünschen für das Gelingen des Projektes schloss Thomas Ritter den offiziellen Teil der Veranstaltung. Die anschließenden Gespräche der Besucher waren angeregt und interessiert. Das sehr gute Fingerfood, geliefert vom “Delcasy“, dem Café und Bistro der Delme-Werkstätten in Syke, und der Sekt fanden seine Abnehmer.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Unterstützern, die den Tag vorbereitet haben.

 

DSCF0157 DSCF0151 DSCF0147 DSCF0144 DSCF0141 DSCF0135 DSC_0493 DSC_0484 DSC_0475 DSC_0466 DSC_0456 DSC_0454

 

 

 

Kreiszeitung
Betriebsgesellschaft für Landschaftspark Rosarium Wachendorf gegründet
Paradies mit 1000 Rosen
12.07.2014

 

Syke-Wachendorf – Von Anke Seidel. Ländlich, sinnlich, bunt – mit diesen Attributen wirbt der Verein Garten- und Landschaftspark Rosarium Wachendorf für ein außergewöhnliches Projekt: Auf einer Fläche von 70000 Quadratmetern soll ein blühendes Paradies mit rund 1000 Rosensorten entstehen – geschaffen unter maßgeblicher Beteiligung von Menschen mit Behinderungen. Dafür haben die Investoren eine gemeinnützige Betriebsgesellschaft gegründet. Eine der acht Gesellschafter: die Delme-Werkstätten Bassum.

 

 

Außerdem tragen besagter Verein mit seinen 17 Mitgliedern und sechs Privat-Investoren die Gesellschaft. „Soviel privates Engagement findet man so schnell nicht wieder“, freut sich Thomas Ritter als Geschäftsführer der neuen Betriebsgesellschaft. 850000 Euro umfasst die Investitionssumme für den Garten- und Landschaftspark. Wann ist Wunscheröffnungstermin? „Wir möchten zunächst auch gerne zeigen, wie sich das Gelände entwickelt“, antwortet Ritter – und ist fest überzeugt: „Nachfrage ist vorhanden.“ Denn immer wieder würden Menschen nachfragen, was auf dem Gelände direkt neben einem Sandabbau-Areal entsteht. „Deshalb wollen wir Informationstafeln aufstellen.“ Tatsächlich haben die engagierten Akteure erste Gestaltungsmaßnahmen bereits umgesetzt. Doch von dem ausgeklügelten Konzept der Landschafts-Architektur ist in der Praxis noch nicht viel zu erkennen. Marktplatz und Biergarten sollen entstehen, Schaugärten mit Beetrosen, ein romantischer Wandelgang unter Rosenbögen, Ruhezonen mit Sitzgelegenheiten und ein Spielplatz. Bäume und Großsträucher sollen charaktervolle Akzente setzen im Park – ebenso Teichanlagen und Freiflächen für kulturelle Veranstaltungen. Detlev Wolters, Inhaber einer Baumschule mit Rosenfachbetrieb, bringt Bäume, Rosen und Begleitpflanzen ein.

 

Im Herzen der hügeligen Landschaft soll ein altes Fachwerkhaus errichtet werden. Das historische, etwa 25 mal 40 Meter große Gebäude stammt aus dem Osnabrücker Raum. „Zurzeit liegt es bei Landwirten in Scheunen“, sagt Thomas Ritter. Künftig soll es Gastronomie, Seminar- und Verwaltungsräume des Rosariums beherbergen. Die Akteure wollen „ihr“ Projekt zu einer touristischen Attraktion in der Region entwickeln – und haben die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH) als Partner gewonnen. Als Geschäftsführer der neuen Betriebsgesellschaft freut sich Thomas Ritter darauf, den Garten- und Landschaftspark mit den Menschen aus den Delme-Werkstätten zu entwickeln. „Für sie ist es ein Trainingsort“, sagt er – ein Sprungbrett auf den Arbeitsmarkt im Garten- und Landschaftsbau. „Die Leute sind motiviert“, beschreibt der neue Geschäftsführer die Stimmung – froh auch darüber, dass der Landkreis Unterstützung signalisiert hat: „Die Baugenehmigung für das Fachwerkhaus liegt vor.“ Zuschüsse für das Projekt haben die Akteure bei Privatstiftungen in ganz Deutschland beantragt. Die Betriebsgesellschaft profitiert vom Netzwerk der Delme-Werkstätten und will in Kürze auch bei der „Aktion Mensch“ einen Zuschuss beantragen. „Wir suchen natürlich auch nach Sponsoren“, sagt Ritter. Das Projekt sei auf der „Grünen Woche“ in Berlin bereits bundesweit vorgestellt worden. Soweit möglich, sollen auch Förderanträge für EU-Programme gestellt werden. „Es gibt gute Kontakte ins Landwirtschaftsministerium“, sagt der Geschäftsführer. Beteiligt sich auch die Stadt Syke finanziell? „Die Stadt beteiligt sich nicht“, antwortet Ritter. Aber die Akteure seien mit Bürgermeisterin Suse Laue in einem guten Gesprächsaustausch.

 

Sie unterstützen das Rosarium als Privat-Investoren: (v.l.) Helmut Schrage, Detlev Wolters, Manfred Rinas, Eva Malmquist, Heydewig Heusmann und Johann Meyer.

 

DSC_3074 DSC_3068 DSC_3086 DSC_3045 DSC_3035 DSC_3026 DSC_3019 DSC_2987 DSC_2999 DSC_2981 DSC_2939 DSC_2930 DSC_2918 DSC_2903 DSC_2899

 

dw-Logo_3-zeilig_4c_rz_final.jpg

 

Der Garten- und Landschaftspark Rosarium Wachendorf befindet sich im Aufbau.

Im ersten Bauabschnitt werden ab Mitte 2014 erste bauliche Maßnahmen, z.B. Infrastruktur und Geländemodellierung, realisiert. Parallel werden Bäume und Pflanzen in die Erde gebracht.
Das Areal des Rosarium ist dabei schon heute Trainingsgelände für das BBW Berufsbildungswerk Bremen. Junge Menschen mit Behinderung können ihre praktischen Fähigkeiten direkt vor Ort trainieren und so ihre berufliche Ausbildung zum Helfer/Werker im Garten- und Landschaftsbau praxisnaher gestalten.
Durch Eigenleistung der Akteure vor Ort konnten erste Bäume gepflanzt und eine Gelände-modellierung im Bereich, der aus dem Status Sandgrube entlassen ist, durchgeführt werden. Das Rosarium wird sichtbar, das große Interesse von Bürgerinnen und Bürgern und Gästen, die unsere Region besuchen, motiviert uns, mit großen Schritten in die Realisierung zu gehen. Aber: jeder Schritt benötigt auch finanzielle Unterstützung. So befinden wir uns derzeit im Gespräch mit einigen Förderern und Finanzierungspartnern, suchen aber weiterhin Unterstützung durch Sie.
Wenn Sie am Aufbau des Rosariums mitwirken wollen, können Sie sich mit Sachleistungen oder einer Spende gern beteiligen.

 

 

 

 

 

 

Tel.:        +49 (0)4240 – 93 28 70
Fax.:       +49 (0)4240 – 93 28 72
E-Mail:  info(at)rosarium-wachendorf.de

 

Bankverbindung:
Garten- und Landschaftspark
Rosarium Wachendorf e.V. Kreissparkasse Syke

Konto- Nr.:   101 110 7610 BLZ: 291 517 00
IBAN:             DE56 2915 1700 1011 1076 10
BIC:                BRLADE21SYK

 

Unser Faltblatt 12